Treppen und Podeste

Ob innen oder außen, geradläufig oder gewendelt: Treppen helfen uns, Höhenunterschiede bequem und trittsicher zu bewältigen. Zusätzliche Podeste dienen als Ruhe-, Ausweich- und Sicherheitsebenen zwischen den Treppenläufen sowie am An- und Austritt.

Materialien

 Was darf es sein?

Im Bereich des Metallbaus ist Stahl das am häufigsten verwendete Material für Treppen. Eigenschaften wie sein geringes Gewicht und seine hohe Festigkeit ermöglichen nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Stahl bietet außerdem hervorragende Möglichkeiten im Zusammenspiel mit anderen Werkstoffen wie u.a. Holz – zum Beispiel bei den Treppenstufen.

Bauvorschriften

Gut zu wissen

Treppen in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen müssen eine nutzbare Mindestlaufbreite von 80 cm vorweisen, für sonstige Gebäude eine Mindestlaufweite von 100 cm. Auch die Neigung der Treppe muss einem vorgegebenem Spektrum entsprechen. Bei notwendigen (für den Rettungsweg relevanten) Treppen muss – außer bei Wohngebäuden mit bis zu zwei Wohnungen – gemäß DIN 18065 Gebäudetreppen nach spätestens 18 Stufen eine Podestfläche den Treppenlauf unterbrechen. Gern beraten wir Sie vor Ort.

Senden Sie uns eine E-Mail-Anfrage

3 + 1 = ?